EU Forschungsrahmenprogramme

 

Innerhalb der Europäischen Union gibt es das Forschungsrahmenprogramm, das durch die Europäische Kommission ins Leben gerufen wurde. Momentan wird gerade das 7. Rahmenprogramm verfolgt, welches sich um Forschung, Technologische Entwicklung und Demonstration dreht. Dieses läuft noch bis 2014, dann beginnt Horizon 2020. Mit Hilfe dieses Programms sollen Wettbewerbsfähigkeit und Innovationen unterstützt werden. Mit Beendigung des Rahmenprogramms sind aber nicht alle Projekte ausgelaufen, so sind derzeit sogar noch Projekte aus dem 6. Rahmenprogramm in Bearbeitung.

Die Grundlagen für die Forschungsrahmenprogramme liegen darin, dass Förderprogramme gebündelt werden sollen. Das Forschungsrahmenprogramm soll dazu beitragen, dass technologische und wissenschaftliche Grundlagen gestärkt und in die Gemeinschaft integriert werden. Unternehmen sollen international auf den Märkten bestehen können, also wettbewerbsfähig sein, und Forschungsmaßnahmen verschiedener Art sollen unterstützt werden. In erster Linie geht es bei den Forschungsrahmenprogrammen also darum, Forschung und Entwicklung zu fördern und das grenzüberschreitend. Damit wird die Basis für eine wachstumsorientierte Wirtschaft gelegt und es wird ein direkter Nutzen für die Einwohner der Europäischen Union präsentiert.

Ein Forschungsrahmenprogramm baut immer auf einer EU-Richtlinie auf. Von dieser ausgehend werden spezifische Programme gestaltet und präzise Arbeitsvorschläge verfasst. Das Forschungsrahmenprogramm besteht aus den Beteiligungsrichtlinien und dem spezifischen Programm, was den Rahmen für die Arbeitsprogramme setzt. Nachdem das erste Forschungsrahmenprogramm 1984 gestartet und mit 3,3 Milliarden Euro verteilt auf drei Jahre vergleichsweise spärlich ausgestattet war, steigerten sich die investierten Fördergelder kontinuierlich. Im 4. Forschungsrahmenprogramm waren es daher schon 13,1 Milliarden Euro (1994 bis 1998), im 7. Forschungsrahmenprogramm wurden 50,0 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Rund 80 Milliarden Euro werden es für Horizon 2020 sein. Die Fördersumme liegt hier so hoch, weil es bei diesem 8. Forschungsrahmenprogramm um Forschungs- und Innovationsmaßnahmen gehen soll. Die Kommission für Forschung und Innovation sieht den Grund darin, dass dies Bereiche mit hohen Kosten sind.
Die einzelnen Forschungsrahmenprogramme sind in verschiedene Unterprogramme unterteilt, die jedes für sich einen eigenen Schwerpunkt setzen und bearbeiten.